Sabine Schneeweiß

Liebevoll handgetöpferte Keramik: Gebrauchsartikel, Weinkühler, Smaragd-Eidechsen und viele weitere für die Wachau typische Motive töpfert Sabine Schneeweiß in ihrer Werkstatt, die sich ebenfalls in den „Alten Salzstadl’n“ befindet.

Sabine Schneeweiß

Sie ist Absolventin der Meisterschule für Keramik in Graz, danach hat sie beschlossen, ihren Beruf zu Hause weiterzuführen und mit dem Wein zu vereinen. Nach und nach kamen mehr Gegenstände, die passend zum Wein sind,.

 

Wenn ein Könner mit viel Geschicklichkeit einen Tonklumpen auf der Töpferscheibe mit den Händen emporformt, sieht dies für den Laien vielleicht zunächst einfach aus. Tatsächlich bedarf es aber großer Investitionen an Zeit und Geduld, bis man diese Fertigkeit wirklich erlernt hat. Sabine Schneeweiß kann dies für sich beanspruchen.

 

Am besten ist es natürlich, sich selbst ein Bild von der wunderschönen und einzigartigen Keramik zu machen. Übrigens, die Smaragdeidechse, die sie auf vielen Produkten finden ist das Symbol der höchsten Weinausbaustufe der Vinea Wachau.

 

Auf Anfrage versendet Sabine Schneeweiß auch gerne Ihre Erzeugnisse.